Geschichte

1981 begann ich als 13-jähriger in meinem Geburtsort dem FC Dielsdorf/ZH Schweiz beizutreten. Zuvor habe ich mehr als 6 Jahre erfolgreich Kunstturnen ausgeübt und an drei Schweizermeister-schaften teilnehmen dürfen. Die letzte war in Genéve wo ich 4 Wochen später meine weissen langen Kunstturnhosen an den Nagel hängte. Durch einen Mitschüler, er sagte zu mir: chumm au in FC go Fuessballspiele. Das isch uuu lässig. chumm chumm….  Übersetzung: Komm auch in den Fussballclub Fussball zu spielen. Das ist eine tolle Sache. komm komm….  So bin ich dann zum Fussball gekommen.

Als knapp 17-jähriger gab ich den Einstand in der 1. Mannschaft des FC Dielsdorf als rechter AV.  Mit 21 Jahren heuerte ich beim FC Schaffhausen (Challenge League) an. Durfte ein dreiviertel Jahr, unter anderem mit Roberto Di Matteo, in dieser Mannschaft spielen. Es war eine super tolle Zeit, lehrreich und doch zu kurz. Denn mein Körper war in dieser Phase nicht mehr bereit die hohen Anforderungen täglich umzusetzen. Deswegen musste ich leider den Traum als Profispieler aus Gesundheitlichen Gründen begraben. Da ich meinen Körper ja kannte, hab ich als 19-jähriger schon mal meine Fühler als Assistenztrainer ausgestreckt, in Vorschau das wenn ich es als Profi nicht schaffe, anderen Spielern den Weg zu ebnen den Fussball in seiner höchsten Klasse zu spielen.

So entstand die Idee eine eigene Fussballschule zu gründen im Sommer 2010 als ich bei Bernd Voss BV Fussballcamps ,von 2008 bis 2010, mehrere Camps absolvierte. Durch meine, mittlerweile über 26-jährigen aktiven Trainertätigkeit als Fussballtrainer und stetigen Weiterbildungen im Nachwuchsfussball (Leistungssport) sowie Erwachsenenfussball ist es mir ein anliegen junge talentierte Spieler/innen zu fordern, fördern und beraten. Auch besitze ich die UEFA-Trainerlizenz und in den Jahren 2014 und 2015 absolvierte ich erfolgreich meine zurzeit letzten Zertifizierungen als Torwarttrainer (Niveau 2 – Zertifikation durch Nati-Goali-Trainer Patrick Foletti) und         Footeco-Botschafter (Talenttrainer)!

Nun wurde die Idee langsam in die Tat umgesetzt und die Namensfindung begann. Durch meine letzte Ausbildung fand ich relativ schnell den richtigen Namen für meine Fussballschule.   Die Futeko-Fussballschule wurde ins Leben gerufen!                                                                       Mittels Kontakte in Vorarlberg wurde nun eifrig an der Umsetzung gefeilt wo mehrere Gespräche getätigt wurden. Auch mit Horst Elsener dem Geschäftsführer des VFV und Andreas Kopf Sportdirektor VFV und Sportlicher Leiter der AKA war ich vorstellig und haben offene und interessante Gespräche geführt.                                                  

Da ich eine mobile Fussballschule ins Leben geruft habe, musste nun das  Tainingsmaterial für die Futeko-Fussballschule irgendwo platziert werden wo ich immer wieder es hervor holen und versorgen kann. Ein grosser Bus muss her – wo ich das Gesamte Trainingsmaterial inkl. Dummies jederzeit griffbereit habe. Gesagt getan – der Bus wurde angeschafft, foliert und ein weiterer Schritt erledigt. Durch weitere interessante und offene Gespräche mit Trainern, Spieler und meinem Freund Wolfgang Bartolini kam es dann am 13. Oktober 2015 zur Zusammenarbeit mit dem          SC Fussach. Der erste Stützpunkt der Futeko-Fussballschule war nun Tatsache!

Im Oktober 2015 wurden die ersten Torwarttrainings vorgenommen und im Januar 2016 sind die ersten Spieler in der Futeko-Fussballschule aufgenommen worden und werden derzeit gefördert. Dazu wurden zwei Spieler nach deren Verletzung mit einem Aufbautraining an das Mannschaftstraining Ihres Vereines herangeführt!